„Es gibt nur eine falsche Sicht: Die Überzeugung, meine Sicht ist die einzig Richtige.“ Nagarjuna

Extremismus wird auf dieser Website thematisiert, da in der Jugendarbeit, Jugendhilfe die Prävention der Rekrutierung Jugendlicher durch extremistische Gruppierungen und die Arbeit mit radikalisierten Jugendlichen zunehmend wichtige Arbeitsfelder darstellen. Bei der Radikalisierung Jugendlicher sind insbesondere neonazistische und radikal-islamistische Gruppierungen aktiv, die auch Gewalttätigkeit als Mittel zur Erreichung ihrer Ziele einsetzen. Extremismusprävention ist verbunden mit Gewaltprävention. Eine intersektionale Perspektive bietet sich an, da einerseits Radikalisierungsstrategen oft bei diskriminierten bzw. mehrfachdiskriminierten Gruppen ansetzen und andererseits extremistische Ideologien „Andere“ konstruieren, diffamieren, abwerten, bekämpfen, …

  • Mit Zivilcourage gegen Extremismus

    Die Broschüren „Jugendszenen zwischen Islam und Islamismus. Ein Glossar“ und „Islamismus – Geschichte, Vordenker, Organisationen“ können bei „Team meX. Mit Zivilcourage gegen Extremismus“ (Landeszentrale für Politische Bildung Baden-Württemberg) kostenfrei bestellt werden.

  • Politische Bildung

    Ausführliche Erklärungen, Informationen, Artikel, Videos der Bundeszentrale für politische Bildung zu Rechtsextremismus, Linksextremismus, Islamismus, Antisemitismus, Salafismus etc.

  • Rechtsextremismus, Prävention und Geschlecht

    Debus, Katharina/Laumann, Vivien (Hg.) (2014): Rechtsextremismus, Prävention und Geschlecht. Vielfalt_Macht_Pädagogik, Arbeitspapier 203, Hans Böckler Stiftung (Gender, Familie und Beruf)

    Die zitierten Mitarbeiterinnen von Dissens e.V. (Institut für Bildung und Forschung in Berlin) erarbeiteten diese Broschüre zur geschlechterreflektierten Rechtsextremismusprävention im Rahmen des Modellprojekts „Männlichkeit(en) und Rechtsextremismus (2011-2014)

  • Rechtsextremismus in Europa

    Studie von Melzer, Ralf/Serafin, Sebastian (Hg. für die Friedrich-Ebert-Stiftung) (2013): Rechtextremismus in Europa. Länderanalysen, Gegenstrategien und arbeitsmarktorientierte Ausstiegsarbeit

  • Kampagne gegen Hassreden

    Button zum Download von: Keen, Ellie/Georgescu, Mara (2014): Bookmarks. A Manual for Combating Hate Speech online through Human Rights Education.

    Dieses Handbuch unterstützt das No Hate Speech Movement (Kampagne des Europäischen Rates gegen Hassreden online). Es richtet sich an pädagogisch Tätige innerhalb und außerhalb des Schulsystems zur Arbeit mit Jugendlichen von 13 bis 18 Jahren. Beim Phänomen des Hate Speech online geht es nicht nur darum, dass solche rassistischen, diskriminierenden Äußerungen die Werte demokratischer Gesellschaften bedrohen, sondern auch um die Art, wie das Internet benutzt wird. Das Handbuch stellt Herangehensweisen (Übungen mit Jugendlichen) vor, die sich auf die tiefer liegenden Ursachen beziehen und informiert ausführlich zum Thema.

  • schule.at

    Deutschsprachige Beschreibung der Kampagne no hate speech auf der Website schule.at

  • Vielfalt_Macht_Schule

    Website des Projekts Rechtsextremismus und Männlichkeit(en) (2011-2014) und der daraus entstandenen Fortbildungsreihe Vielfalt_Macht_Schule zu geschlechterreflektierter Rechtsextremismusprävention in verschiedenen pädagogischen Arbeitsfeldern von Dissens e.V. (Institut für Bildung und Forschung in Berlin): Informationen zu Fortbildungsangeboten, Dokumentation der Abschlusstagung, Materialien wie die Abschlussveröffentlichung, Methodenbeschreibungen, Informationen zum Projekt.

  • Jugend und Extremismus

    Website des Bundesministeriums für Bildung und Frauen: zu Jugend und Extremismus – Hilfen in Krisensituationen, Links zu Beratungsstellen, Tipps, Literatur und Materialien.

  • Neosalafismus und Prävention

    Website der Katholischen Jugendsozialarbeit Nordrhein-Westfalen: Download der Jugendarbeit aktuell, Nr. 129/Sept. 2014 zu „Neosalafismus und Prävention“

  • Beratungsstelle Extremismus - Beratung, Prävention, Intervention

    Seit Dezember 2014 ist ein multiprofessionelles Team mit Beratungserfahrung in der Beratungsstelle, die im Ministerium für Familien und Jugend eingerichtet wurde, in fünf Sprachen (Deutsch, Türkisch, Englisch, Arabisch und Persisch) die erste Anlaufstelle für Hilfesuchende.

  • Schule ohne Rassismus

    Auf der Courage Homepage finden sich zahlreiche Präventions-, Infopakete, Handbücher, Themenhefte, die per Bestellformular bestellt werden können – zum Themenbereich Extremismus, aber auch Rassismus, Interkulturelles, Islam, sexuelle Orientierung etc.

  • Gegenargument

    Seminarkonzept zum Umgang mit rechten Positionen, zur Stärkung eigener inhaltlicher Positionen.